Hurra, die Ferien sind da!

Wir stehen im Sommer, für die meisten von uns kommt die Urlaubszeit. Das Aussetzen der meisten üblichen Tätigkeiten hilft uns, wieder zu uns selbst zu finden und unserem Leben eine Zeit des Aufatmens zu gönnen. Mit etwas Abstand können wir manches besser sehen und bewerten, das eine und das andere können wir neu ordnen, um es im Herbst dann mit mehr Schwung anzugehen. Auch Beziehungen, in der Familie und im Freundeskreis, können sich festigen und wir können daraus Kraft schöpfen.

Die wichtigste Beziehung überhaupt, die uns immer trägt und die wir nie vernachlässigen sollen, ist die Gottesbeziehung und die Verbindung zur Kirche. Im Laufe des Jahres leidet unser Glaubensleben oft unter Stress und Zeitnot. Im Sommer können wir versuchen, Gott etwas mehr in die Mitte unseres Lebens zu rücken. Wir können uns Zeit nehmen für das Gebet und für den Gottesdienst, Zeit um unserer Seele wieder Atem und Nahrung zu schenken.

Der Sommer helfe uns eine menschenfreundliche Dimension des Lebens wiederzufinden und Gesundheit an Leib und Seele zu erfahren! 

Pfarrer Don Paolo 

Gebetsmeinung August

gebet2Dieter Schutz pixelio.de

Für kleine Unternehmen

Wir beten für kleine und mittlere Unternehmen, dass sie inmitten der ökonomischen und sozialen Krisen Wege finden, zu überleben, voranzuschreiten und weiter ihren Gemeinden zu dienen.